AGB
Buchungsinfos
Datenschutz
Blacklist Airlines
Best Price Garantie
Reiseversicherung
 

Malediven
Kapverden
VAE - Emirate
Singapur
Insel Samos
Djerba & Zarzis
Mallorca Flüge & Ferienhäuser
Türkei Urlaub
Insel Neuwerk
Insel Mön
Insel Langeland
Insel Römö
Insel Fanö
Insel Mandö
Insel Bornholm
Ringkobing Fjord
Insel Aeroe
Retour zur Startseite

 


 

Die Stadt Prag - Praha
Ferienhaus & Reise Angebote & viele Infos

der goldenen Stadt an der Moldau

 

panorama_prag_04 panorama_prag_03 panorama_prag_05

 

Sehenswürdigkeiten von Prag im Überblick
celetna_prag_03

Strasse “ Celetna “ Haupteinkaufsstrasse der Altstadt und eine der ältesten Strassen

Die Prager Altstadt ist mit ihrem mittelalterlichen Stadtbild, den engen Gassen und den dicht an dicht stehenden Häuserzeilen einer der Top Anziehungspunkte und das Herz von Prag.
Betritt man nach alter Tradition die Altstadt durch die Tore des Pulverturmes befindet man sich in der Celetna ( Zeltnergasse ), einer der ältesten Strassen der Stadt. Die Häuserfassaden zeigen meist ein Barockes Bild, in der Strasse selbst findet man jede Art von Geschäften, Restaurants und Cafés.

Wir zählen hier wieder die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Altstadt kurz auf, eine ausführlichere Darstellung finden Sie jederzeit im Internet oder in Reiseführern.

prag_orchester_01

Das Prag “ Funfair Orchestra “ vor dem Kubistischen Museum

1.Kubistische Museum + Cafe

Nach wenigen Metern erreicht man auf der linken Seite das Kubistische Museum im Haus der schwarzen Madonna mit Ausstellungen zu Malerei, Bildhauerei, Musik und Architektur und dem Grand Café Orient im ersten Stock. Auch das Gebäude zählt zum kubistsischen Stil und ist so eine absolute Rarität.
Und wenn Sie Glück haben spielen wieder mal Strassenmusiker bekannte Melodien in eigenartiger und einmaliger Stimmung. Hier sollten Sie dann ein paar Minuten verweilen und einfach nur genießen.
 

2. Ständetheater

Das Ständetheater im neoklassizistischen Stil wurde 1783 erbaut und ist das älteste Theatergebäude der Stadt bzw. der ganzen Moldauregion. Am 29. Oktober 1787 fand hier die Uraufführung von Mozarts “ Don Giovanni “ statt.
 

3. Karolinum

1348 wurde von Karl IV. die erste Universität Mitteleuropas gegründet und nach ihm benannt. Die Universität stand bereits damals allen Nationalitäten offen, Studenten und Professoren kamen aus ganz Europa hierher.
Als der hussitische Reformer Jan Hus 1409 Kanzler der Universität war wurden jedoch die Rechte anderer Nationen stark eingeschränkt und mehr als 2000 deutsche Studenten und Professoren verliessen das Karolinum. Als dieser dann 1412 abgesetzt wurde änderte sich die Situation wieder.
Ein grosser Teil der Gebäude wurde im II. Weltkrieg durch die Nazis zerstört, sind aber heute wieder im alten Stil restauriert worden.
 

st_jakob_kirche_prag

4. St.-Jakob Kirche

Östlich der Teynkirche in der Mala Stupartska liegt die vom Kloster der Minoriten St.-Jakob erbaute Kirche von 1232. In späteren Jahren vollständig niedergebrannt wurde sie jedoch im 17. Jahrhundert in Barockarchitektur wieder aufgebaut. Besonders sehenswert ist das Innere der Kirche mit Barockorgel und sehr reichem Schmuck.
 

5. St.-Gallus Kirche

Westlich des Karolinum auf dem Weg zum Altstädter Ring über die “ Zelezna “ liegt diese Kirche aus dem 13. Jahrhundert.  Mehrmals umgebaut wurde aus der ehemals gotischen Kirche ein Gebäude im Barocken Stil so wie es sich heute präsentiert. Der Namensgeber war ein irischer Mönch und Heiliger aus dem 7. Jahrhundert.
 

6. St. Martin in der Mauer

Diese ursprünglich romanische Kirche liegt etwas abseits der üblichen Wege in der sog. Siedlung St. Martin. Gebaut wurde sie 1178 - 1187 und nach dem heiligen Martin von Tours benannt.  Als Jahre später die Prager Altstadt durch ein Mauer geschützt wurde musste die Südseite der Kirche in diese integriert werden und bekam so den neuen Namen. Die Kirche war seit jeher ein Zentrum der Reformation und gehört heute zur Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder.
 

7. Bethlehemsplatz

Dieser Platz erhielt seinen Namen nach der kleinen Kapelle die sich hier befindet. 1391 errichtet predigte hier Jan Hus, denn die Prager Bürger wollten endlich ein Gotteshaus in dem in Tschechisch gepredigt wurde. Ursprünglich war der Bau einer grossen Kirche geplant, die Obrigkeit gestattete jedoch nur ein Kapelle. Die Tradition hier für Gleichheit, gegen Unterdrückung und Religionsfreiheit zu predigen hielt über Jahrhunderte an. Hier predigte auch Thomas Münzer und verkündete sein Prager Manifest.
 

rott_haus_01

8. Kleiner Ring mit Rott-Haus

Wandert man vom Altstädter Ring Richtung Karlsbrücke folgt direkt hinter dem Rathaus ein kleiner, wunderschöner Platz mit dem sog. Rott-Haus. Hier steht das Kaufmannshaus der Familie Roth von 1841 mit Fresken, dekorierter Fassade und dem Familienzeichen im Giebel mit drei weissen Rosen. Im Erdgeschoss des Gebäudes befindet sich heute das Hard Rock Cafe und vom Platz davor starten Stadtrundfahrten mit Oldtimern.
 

9. Marianske Platz mit neuem Rathaus

Bevor Sie sich vom Kleinen Ring Richtung Karlsbrücke begeben sollten Sie die wenigen Schritte nördlich zum Marianske Platz gehen. Hier befindet sich das neu Rathaus von 1911. Auf dem Balkon über dem Haupteingang sind schöne Jugendstil Figuren zu sehen, die restlichen Skulpturen am Gebäude stammen von Ladislaw Saloun der auch das Jan Hus Denkmal auf dem Altstädter Ring schuf. 

clam_gallas_01

10. Palais Clam-Gallas

Johann Wenzel von Gallas beauftragte 1707 den Architekten Fischer von Erlach mit dem Bau seines Palais. 1713 war das Gebäude bezugsfertig. Der prachtvolle Eingang in der Husova trida ( Hussgasse ) wird von zwei Herkulesfiguren getragen die damit auch symbolisch den direkten Zugang zur kreuzenden Karlsgasse schützen, den ehemaligen Krönungsweg. 

haus_goldener_brunnen_prag

Haus zum goldenen Brunnen in der Karlsgasse

11. Karlsgasse

Die Karlsgasse zieht sich vom Altstädter Ring bis zur Karlsbrücke hin und ist Teil des historischen Krönungsweges.
Zu verfehlen ist die Strasse nicht denn es ist auch der Hauptweg der Touristen von der Altstadt zum Hradschin. Restaurants, Geschäfte, Cafes, hier reiht sich ein Laden an den anderen.
In dieser Strasse mit ihren historischen Gebäuden und Palais findet man alle Baustile der Epochen von der Gotik über das Barock bis hin zur Renaissance. Auch die berühmten Schattenspiele und Puppentheater sind hier zu finden mit täglichen Vorstellungen.
Eines der schönsten Gebäude ist das Haus zum goldenen Brunnen mit der Hausnummer 3 in dem sich heute ein sehr beliebtes Hotel befindet.
Weitere Gebäude: Palais Colloredo Mansfeld Nr. 2 / Palais Pötting Nr. 8 / Haus zur goldenen Schlange Nr. 18 /  Haus zur steinernen Meerjungfrau Nr 14 / Zum blauen Hecht Nr. 20 /   

karlsgasse_prag_01

In der Prager Karlsgasse

12. Clemetinum

Das Clemetinum ist das grösste barocke Gebäude der Stadt und wurde ab 1578 unter den Jesuiten errichtet.
Diese waren von Ferdinand I. 1526 in die Stadt geholt worden um die immer grösser werdende Macht der Hussiten zu brechen und diese wieder zum Katholizismus zurückzuführen. Um das Clemetinum zu errichten wurde eingrosser Teile des Altstadtviertel an dieser Stelle einfach mit allen Häusern und Kirchen abgerissen.
Es ist das 2. grösste Gebäude der Stadt, umfasst 5 Baueinheiten mit Innenhöfen und zieht sich bis zum Kreuzherrenplatz hin. Dazu gehören die Kirchen St. Clemens, St. Salvator und die Speigelkapelle, den astronomischen Turm mit Sternwarte und sehenswerte Innenräume mit einer beeindruckenden Bibliothek im Barocksaal und weiteren Räumen für Konzerte und Veranstaltungen.
Der Eingang von den Karlsgasse aus ist nicht sehr spektakulär, ein weiter Zugang erfolgt gegenüber der Karlsbrücke.

13. Kreuzherrenplatz mit Denkmal Karl des IV.

Den Kreuzherrenplatz an der Karlsbrücke muss jeder Besucher überqueren wenn er seinen Weg über die Brücke fortsetzen möchte.
An der Ostseite befindet sich die St. Salvator Kirche die zum Clementinum gehört. Gegenüber steht die St. Franziskus Kirche die dem tschechischen Orden der Kreuzherren gehört die mit der Zollaufsicht über die Karlsbrücke beauftragt waren.
Mitten auf dem Platz steht das Bronze Denkmal an Karl IV. das hier 1848 zum 500. Jahrestag der Einweihung des Karolinums errichtet wurde.   

smetana_haus_prag_01

14. Smetana Haus

Bevor man dem Weg über die Karlsbrücke folgt lohnt ein Gang zum wenige Meter entfernten Smetana Haus auf der linken Moldauseite. Dort befindet sich das Smetana Museum, ein Strassencafé und ein Theater. Vor dem Haus ist ein kleiner Platz direkt an der Moldau mit Tischen und Stühlen der einen super Blick auf die Karlsbrücke erlaubt und bei guter Witterung auch ein idealer Punkt zum Relaxen vor dem Aufstieg zur Prager Burg darstellt. 

st_franziskus_kirche_prag

St. Franziskus Kirche am Kreuzherrenplatz

 


 

 


Flüge & Mehr

Über 45.000
Ferienhäuser mit Hund / Haustier
in Deutschland und weiteren
27 Ländern

hund 05